7 interessante Orte in Istanbuls Altstadt Sultanahmet

Sultanahmet Istanbul

 

Istanbul hat in seiner mehr als 2.500 Jahre langen Geschichte einmalige Sehenswürdigkeiten und interessante Orte hervorgebracht.

Die meisten davon findest du im Stadtteil Sultanahmet. Er umfasst das Gebiet in dem sich das Zentrum des alten Konstantinopel befunden hat. Welche Orte in dieser Gegend besonders interessant sind, verrate ich dir!

 

1. Hagia Sophia: Die 1.500 Jahre alte Kathedrale des Byzantinischen Reiches

Hagia Sophia

Die Hagia Sophia ist vom byzantinischen Kaiser Justinian in Auftrag gegeben worden. Sie ist mit ihrer für die damalige Zeit einmaligen Architektur ein Vorbild für viele spätere europäische und orientalische Bauwerke geworden.

Die Hagia Sophia hat genauso die Kuppel der Blauen Moschee in Istanbul inspiriert wie die des Petersdoms in Rom. Im Laufe ihres Bestehens ist sie eine Kathedrale, Moschee und ein Museum gewesen. Spuren all dieser verschiedenen Zeiten findest du noch in ihrem Inneren. Das ist vielleicht auch einer der Gründe, weshalb die Hagia Sophia von den Nutzern von TripAdvisorn auf Platz 13 unter den Top-Sehenswürdigkeiten der Welt gewählt worden ist.

 

2. Der Große Bazar von Istanbul: 30.000 Menschen arbeiten in über 4.000 Geschäften

Grosser Basar

Der Große Bazar von Istanbul ist gleichzeitig einer der interessantesten Orte in der Stadt und auch einer der lebendigsten. Jeden Tag spazieren hunderttausende Menschen, Touristen und Einheimische durch die überdachten Gänge des Marktes.

In den Geschäften kannst du so gut wie alles kaufen. Gold, Diamanten, Lederjacken, türkischer Tee, Süßigkeiten, Wasserpfeifen, Souvenirs … Wichtig ist nur eines! Denke immer daran zu verhandeln. Das ist nicht nur angebracht, weil es die Verkäufer erwarten, sondern es schont auch deine Geldbörse. Die anfangs angesetzten Verkaufspreise liegen meistens 30 bis 50% über dem tatsächlichen Preis, den du als Tourist bezahlst.

 

3. Topkapi Palast mit dem Harem und Selamlik: 600 Jahre lange die Heimat der Osmanischen Sultane

Topkapi Palast

Der auf einem Hügel oberhalb des Bosporus gelegene Topkapi Palast ist 600 Jahre lange eine Heimat für die osmanischen Sultane gewesen. Sie haben in dem Palast ihr Großreich kontrolliert und mit ihren Frauen und Hofstaat im prächtigen Harem und Selamlik der Palastanlage gelebt.

Im Palast siehst du die Gemächer der Sultane, Prunkräume, den Harem und Teile der prunkvollen Gegenstände in der Schatzkammer. Der Eingang zum Topkapi Palast liegt direkt hinter der Hagia Sophia. Deswegen kannst du die beiden Bauwerke perfekt zusammen besuchen. Nimm dir dafür aber auf jeden Fall einen Tag Zeit.

 

4. Die Galatabrücke: Der lebendige Ort zwischen Istanbuls Altstadt Sultanahmet und Galata

Galatabruecke

Die Galatabrücke verbindet Istanbuls Altstadt Sultanahmet über das Goldene Horn mit dem Stadtteil Galata. Das macht sie zu einem der zentralen Verkehrsknotenpunkte in Istanbul.

Die Fähren auf die asiatische Seite des Bosporus starten an ihren Enden, die Straßenbahnen, Busse, Autos und tausende Fußgänger überqueren die Zugbrücke jeden Tag.

Interessant macht die Galatabrücke ihr unter der Fahrbahn gelegenes Innenleben. Dort findest du dutzende Restaurants, Shisha-Bars und Cafes. Du erreichst sie über die Fußgängerpromenade auf ihrer Unterseite. Und probiere unbedingt das Fast-Food Istanbuls: Balik Ekmek (Fisch und Brot) im Fischmarkt am südlichen Ende der Galatabrücke.

 

5. Das Museum für Türkische- und Islamische Kunst mit dem Hippodrum von Konstantinopel

Museum Islamische Kunst

Der Islam hat seine eigene Kunst entwickelt. Die Darstellung von Menschen ist darin kaum zu finden. Vielmehr beschäftigt sie sich mit der künstlerischen Gestaltung des Koran ohne Zeichnungen von Menschen oder Tieren. Die Entwicklung der künstlerischen Gestaltung der Koranausgaben siehst du am besten im Museum für Türkische- und Islamische Kunst.

Im Museum gibt es Ausstelungsstücke zu verschiedenen Themenbereich zu sehen. Drunter nehmen Ausgaben des Koran aus verschiedenen Jahrhunderten die meiste Fläche ein. Sie zeigen die Entwicklung der Schriften und Verzierungen die für das Buch verwendet worden sind.

Andere interessante Austellungsstücke sind reich verzierte Orientteppiche und Wasserpfeifen aus den Palästen der Sultane.

Ausgestellt werden im Museum auch einige persönliche Gegenstände, die dem Propheten Mohammed zugeschrieben werden.

Im Erdgeschoss des Museums findest du Ausgrabungsfunde aus dem alten Konstantinopel. Dort sind auch einige freigelegte Teile des Hippodroms der Stadt zu sehen.

 

6. Spaziere durch die Parks der Altstadt von Istanbul und erkunde interessante Museen.

Guelhane Park

Die schönste Parkanlage im Zentrum von Istanbul ist das Gülhane Park. Er hat einmal zum Areal des Topkapi Palasts gehört. Inzwischen ist er für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

Einen Parkbesuch kannst du perfekt mit den kleinen Restaurants in seiner Umgebung und nahegelegenen Museen verbinden. Direkt im Park gibt es das Museum für „Islam in der Technik“ und zwischen dem Topkapi Palast und dem Gülhane Park das sehr interessante Archäologische Museum.

 

7. Die „Blaue Moschee“ (Sultanahmet – Moschee): Osmanische Baukunst aus dem 16. Jahrhundert

Blaue Moschee

Die Blaue Moschee (Sultanahmet Moschee) ist eines der herausragendsten Bauwerke der osmanischen Baukunst. Ihr Inneres kannst du außerhalb der Gebetszeiten jederzeit besichtigen. Halte dich dabei an die grundsätzlichen Regeln für einen Moscheebesuch: Keine Schuhe, keine freien Schultern, lange Hose für Männer, langer Rock und bedeckte Haare für Frauen.

Du kannst am Besuchereingang der Moschee kostenlose, saubere Rücke zum Überziehen und Tücher für die Haare ausborgen. Für die Schuhe gibt es kleine Plastiktüten, die du in die Moschee mitnehmen kannst.

 

Tipps fürs Sightseeing in Istanbul

  • Kaufe dir die Istanbulkart. Das ist eine wiederaufladbare Karte für die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt.
  • Du kannst am Eingang der staatlichen Museen (wie dem Topkapi Palast oder der Hagia Sophia) nur in Türkischen Lira bezahlen.
  • Besorge dir am besten den Istanbul Museum Pass. Er kostet 85 TL und ermöglicht dir den Eintritt in mehr als 20 Sehenswürdigkeiten und Museen in der Stadt. (Die Hagia Sophia und der Topkapi Palast kosten zusammen alleine 80 TL). Den Pass kannst du am Eingang aller Sehenswürdigkeiten und Museen kaufen.
  • Suche dir am besten ein Hotel in Sultanahmet oder Kadiköy. Die T1 Straßenbahn sollte nicht allzuweit entfernt sein. Mir ihr erreichst du fast alle Sehenswürdigkeiten in Istanbul.
  • Ausführlichere Tipps für eine Reise nach Istanbul, findest du in meinem Online-Kurzreiseführer.

 


Das ist ein Gastbeitrag von Thomas. Er schreibt im TürkeiReiseblog.de über Istanbul und die restliche Türkei. Das Motto seines Blogs lautet: „Inspiration für Deine Reise“. Falls du also auf der Suche nach anderen interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten in Istanbul, Geheimtipps und Empfehlungen um günstig zu Reisen bist, dann schau in seinem Blog vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte einmal rechnen :) Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.